Konzerte und Veranstaltungen 2015

 

  • "Du höchstes Licht", Konzert des Vocalconsort Frankfurt, 31. 1. 2015, Bad Soden
  • "Musikalischer Kreuzweg", Konzert des Projektchores in Zusammenarbeit mit einigesn Solisten zum Palmsonntag, 31. März 2015, Bad Soden
  • "O aeterne deus", Konzert mit Liedern der Hl. Hildegard von Bingen mit den Künstlern Alexandra Marisa Wilcke, Nicolas Alexander Böll und Eugène Rodger am 1.11. 2015, Bad Soden
  • Weihnachtsliedersingen

 

 

"Du höchstes Licht", Vocalconsort Frankfurt

Ein knappes Jahr nach ihrem Debüt konnten die Freunde der Kirchenmusik das Vocalconsort Frankfurt unter der Leitung von Tobias Landsiedel mit ihrem neuen Programm nach Bad Soden holen. An der Orgel spielte Florian Brachtendorf, Bezirkskantor für den Rheingau. Unter dem Motto "Du höchstes Licht" war am 31.01.2015 in Frankfurt und am 01.02.2015 in Bad Soden eine abwechslungsreiche Mischung altbekannter und zeitgenössischer Werke zu hören, darunter Lux Aurumque von Eric Whitacre und O Magnum Mysterium von Morten Lauridsen. Den Abschluss bildete die doppelchörige Motette "Fürchte Dich nicht, ich bin bei dir" von J.S. Bach. Einen weiteren, beeindruckenden Höhepunkt bildete das für 16 Stimmen bearbeitete Werk "Ich bin der Welt abhanden gekommen" von Gustav Mahler. Eine besondere Meisterleistung des aus nur 16 Stimmen bestehenden Ensembles!

 

 

"Musikalischer Kreuzweg", Projektchor Bad Soden

Am Palmsonntag, 29.03.2015, stimmte ein eigens dafür gebildeter Projektchor die Konzertbesucher mit einem musikalischen Kreuzweg auf die Heilige Woche ein. Unter der Leitung von Tobias Landsiedel und unter Mitwirkung von Esther Frankenberger (Alt), Andreas Wilken (Violoncello) und Dirk Menger (Klavier) verlasen die Chormitglieder die 14 Kreuzwegstationen, die dann einen musikalischen Bezug bekamen. Zu hören waren u.a. Werke von J.S. Bach (O Haupt voll Blut und Wunden), F. Anerio (Christus factus est), P. Reulein (Jesus Christus, Sohn des Lebens), F. Roussel (Adoramus te, Christe), A. Caldara (Stabat Mater) und M. Franck (Also hat Gott die Welt geliebt). Esther Frankenberger gab solistisch Händels "He was despised" und "So, wie Viele" von P. Reulein wieder. Sehr stimmungsvoll spielten Wilken und Menger auch das instrumentale "Ave Maria" von Bach / Gounod zur 4. Station (Jesus begegnet seiner Mutter). Erst der Tod am Kreuz hat das Ewige Leben ermöglicht. Auf die österliche Freude warf das abschließende Stück "Also hat Gott die Welt geliebt" von M. Franck einen kurzen Blick. Die Freunde der Kirchenmusik haben dieses Projekt finanziell ermöglicht.

 

 

"O aeterne deus", Konzert zur Hl. Hildegard von Bingen

O aeterne deus - Dieses besondere Konzert vom 01.11.2015 mit Liedern der Hl. Hildegard von Bingen, Texten von Meister Eckhart und Musik alter Meister wird allen Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben. Es war für Viele ein sehr tiefgehendes Ereignis, das wirklich innerlich berührt hat. Den Künstlern Alexandra Marisa Wilcke, Nicolas Alexander Böll und Eugène Rodger war deutlich anzumerken, dass sie hier kein Programm einfach nur so abgespielt haben, sondern dass sie dessen Inhalt verinnerlicht haben und leben. Es war wirklich grandios! 

 

 

Weihnachtsliedersingen 2015

Nun ist auch das Weihnachtsliedersingen mit Tobias Landsiedel 2015 Geschichte. Die Stunde in der gut gefüllten Kirche in Sulzbach verging gefühlt viel zu schnell, und - wie immer - hat die Zeit für das Programm nicht gereicht. Viele Besucher hätten gern auch noch die restlichen Lieder gesungen...In zwei Jahren gibt es hoffentlich die Fortsetzung dieser nun schon traditionellen Veranstaltung, in der Tobias Landsiedel bekannte Weihnachtslieder stilistisch auch schon einmal dermaßen verfremdet, dass das Publikum beim Rätselraten zumindest nicht gleich auf die Lösung kommt. Irgendwer weiß es dann aber meist doch...Im Vordergrund stand aber das gemeinsame Singen bekannter und das Ausprobieren auch einiger unbekannter Weihnachtslieder.

 

Singewoche "be.wahren" 5.-11. August 2019